>
Datum: 13.11.2003
Art der Besprechung:
11. Ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ärzte helfen hautkranken Kindern in Afrika e.V.“
Ort der Bespr.: Bad Soden (Aventis Pharma Deutschland GmbH, Königsteiner Straße 10, Raum 3443)
Teilnehmer:
  • Herr Dr. Michael Bachhuber
  • Herr Franz-Werner Dippel
  • Herr Dr. Michael Geiger
  • Frau Dr. Karin Gördel
  • Herr Rudolf Grammig
  • Herr Dr. Thomas Höhler
  • Herr Robert Kamm
  • Herr Dr. Thomas Kehl (Leitung und Protokollführer)
  • Herr Ralph Kobalz
  • Herr Dr. Karl-Heinz Nietsch
  • Herr Helmut von Papen
  • Herr Prof. Dr. Wilfried Schmeller
  • Herr Dr. Horst Ulbricht
  • Herr Dr. Thomas Weber

1. Eröffnung der Versammlung

Herr Dr. T. Kehl eröffnet um 12.00 Uhr die Versammlung und begrüßt die anwesenden Mitglieder.

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Herr Dr. T. Kehl stellt fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen wurde und damit beschlussfähig ist. Er verlas nochmals die Tagesordnung.

3. Jahresbericht und Vorschau des 1. Vorsitzenden

Im Jahr 2003 kam eine 11. Gemeinde hinzu. Die Gemeindearbeiter beteiligten sich darüber hinaus an einem Straßenkinderprojekt (Exodus) in Kenia und untersuchten dort 111 Kinder. Der lokale Koordinator besuchte den Südsudan, um dort beim Aufbau eines von einer anderen Organisation getragenen Projektes mitzuwirken. 2 Health Worker starben im vergangenen Jahr an AIDS. Die Zahl der hauterkrankten Kinder im Kisumu-Distrikt liegt weiterhin bei ca. 30 % aller Kinder. Jedes zweite der hautkranken Kinder leidet unter einer Mykose (siehe Anlage 1).
Anlässlich des 10jährigen Vereinsbestehens fand aus der Myk in Heidelberg ein Festsymposium mit dem Thema „Mykosen auf unterschiedlichen Hauttypen“ statt. Zu diesem erscheint im kommenden Jahr ein Buch von Herrn Professor W. Schmeller. Herr Dr. Kehl fragt bei den Organisatoren der Fortbildungs-Woche in München nach Möglichkeiten, den Verein im Rahmen der Veranstaltungen zu integrieren.

4. Kassenbericht des Schatzmeisters

Die Einnahme-Überschuss-Rechnung ergab für das Jahr 2002 Einnahmen in Höhe von 21.042,- €. Die Ausgaben betrugen 19.100,- €. Zur Finanzierung eines weiteren Projektes im Jahr 2004 geben die Mitglieder dem Vorstand einstimmig die Möglichkeit, einen Betrag von 2.000,- € einzusetzen.

5. Bericht des Kassenprüfer

Die Prüfung der Kasse durch Herrn Dr. M. Geiger und Herrn R. Kobalz ergab eine untadelige Buchführung durch Herrn R. Grammig.

6. Entlastung und Neuwahl des Kassenprüfers

Nach der Aussprache über die Berichte beantragte Herr Dr. T. Weber die Entlastung der Kassenprüfer. Die Entlastung erfolgte einstimmig. Als neue Kassenprüfer wurden Herr F.-W. Dippel und Herr R. Kamm für die nächsten 3 Jahre einstimmig gewählt.

7. Entlastung des Vorstandes

Die erfolgte unter Enthaltung der Stimmen der Amtsinhaber einstimmig. Im kommenden Jahr ist der Vorstand neu zu wählen.

8. Verschiedenes

  1. Herr R. Kamm wird im Intranet von Aventis einen Bericht über die Aktivitäten des Vereins publizieren.
  2. Die eigene Homepage des Vereins ist derzeit aktuell.
  3. Die aktuelle Stand des Projektes im Kisumu-Destrikt wurde vorgestellt und die Schlussfolgerungen aus der Statistik 2002 wurden intensiv erörtert.

Statistik 2002 (Kisumu-Distrikt)

Besuchte Schulen: 347
Untersuchte Schüler 68.804
Zahl der Dermatosen 24.511
Hautkranke Schüler 23.237 = 33,8%
Gefundene Dermatosen: 24.511 = 100%
Bakterielle Infektionen 3.996 = 16,3%
Mykotische Infektionen 12.796 = 52,2%
Parasitäre Infektionen 2.845 = 11,6%
Virale Infektionen 63 = 0,3%
Ekzeme 760 = 3,1%
Dermatosen durch Mangelernährung         
246 = 1,0%
Sekundäre Hautreaktionen 3.047 = 12,4%
Akne 626 = 2,5%
Andere Dermatosen 132 = 0,6 %

 

Dr. Thomas Kehl (Sitzungsleitung und Protokollfüher)

>

Bitte Spenden Sie

Vereinskonto:
Ärzte helfen hautkranken
Kindern in Afrika e.V.
Frankfurter Sparkasse
Konto 866 555
BLZ 500 502 01

IBAN:
DE21 5005 0201 0000 8665 55

BIC:
HELADEF1822

Geben Sie bitte Ihre Adresse an, eine Spendenbescheinigung wird Ihnen bei Beträgen ab 50,- Euro zugeschickt.


Anschrift:
Ärzte helfen hautkranken Kindern in Afrika e.V.
Prof. Dr. Wilfried Schmeller
Hanse-Klinik
St.-Jürgen-Ring 66
23564 Lübeck

>

Artikel über uns

Der Artikel "Die vergessenen Kinder von Kisumu (Kenia)" von Frau Dr. med. Delventhal gibt über unser Projekt Auskunft aus der Sicht einer Ärztin, die mit uns vor Ort war.

 

Konzeption, Umsetzung und Hosting: www.deweso.de